Etwas Mehr auf Eurogamer.de

Standard

Das hätte ich beinahe vergessen. Eurogamer.de hatte vorletzte Woche einen Wettbewerb gestartet, bei dem die Leser in maximal 250 Wörtern über ein, mehr oder weniger, unbekanntes Rollenspiel schreiben konnten. Es gab auch eine Kleinigkeit zu gewinnen aber in erster Linie ging es um Ruhm und Ehre. Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen, also habe ich mitgemacht und letzte Woche wurden die Geschichten dann Online gestellt.

Ich habe über QCF Desing’s Indie-RPG Desktop Dungeons geschrieben. Der ganze Artikel ist durchaus lesenswert. Es wird bestimmt der eine oder andere ein Spiel, das er früher gespielt hat, entdecken. Mein Beitrag ist auf Seite 3 und fängt so an:

Rollenspielkonzentrat für zwischendurch und jedermann, aber doch nicht ohne Komplexität. Das ist Desktop Dungeons, ein Roguelike-Abkömmling. Das heißt, wenn die Spielfigur stirbt, ist das endgültig. Der Unterschied bei DD ist, dass ein Dungeon nur eine Etage hat. Man sieht also den grundlegenden Umriss immer direkt vor sich auf dem Bildschirm. Die Levels werden bei jedem Start zufallsgeneriert, wodurch praktisch niemals Langweile aufkommt.

Hier geht es weiter.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s