Operation Flashpoint: Dragon Rising und die KI

Standard

Nur ein kurzes Erlebnis. In Bälde erscheint ja Operation Flashpoint: Red River und da Dragon Rising ziemlich geteilte Meinungen ausgelöst hat, habe ich mir (etwas verspätet) mal die Demo angeschaut.

Die Landschaften sind auf jeden Fall weitläufig, ganz dem alten Operation Flashpoint entsprechend aber zumindest der Demo-Level ist sehr braun, so ein unschönes, gedämpftes Braun. Brrr. Außerdem gibt es keine Einstellung für die Maussensitivität, was bei der Geschwindigkeit heutiger Mäuse ziemlich verrückt ist und deshalb auch extrem vorsichtige Bewegungen erfordert. Doch darum geht es gar nicht.

Ich marschiere mit meinem Squad durch die Landschaft und habe gerade einen Sendemast in die Luft gejagt. Das nächste Ziel führt mich bergab in ein Tal, in dem einige Häuser stehen. Dort halten sich auch schon ein paar Gegner auf. Die bemerken mich auch schnell und wir tauschen, über große Entfernung, einige Kugeln aus. Bevor ich mich versehe, ist die Hälfte meines Teams auch schon tot, oops. Ich selbst bin auch schon etwas angeschlagen und der Bildschirm simuliert einen Tunnelblick. Beim Versuch aus der Gefahrenzone zu gelangen bewege mich rückwärts den Hügel hinauf und wundere mich, wieso ich nicht mehr weiterkomme. Ein Jeep, der es kaum den Berg hinauf schafft, ist hinter mir. Das Militärfahrzeug ist mit drei Leuten besetzt, einer der Soldaten steht hinten an einem Maschinengewehr. Ich habe die Karre gar nicht gehört. Macht ja nichts. „Die Verstärkung kann ich gebrauchen“, denke ich mir. Doch als ich mein Fadenkreuz über die Figuren bewege, wird es rot.

Gegner? Wenn ja, wieso greifen sie mich dann nicht an?

Naja, es ist Krieg. Also erst schießen, dann Fragen.

Das sich niemand beschwert, als ich sie erschieße, bestätigt meine Vermutung. Soviel also zur KI. Die greifen nur auf die Entfernung an aber nicht mehr aus der Nähe? Doch dann sehe ich etwas, was diesen Fehler ins Verhältnis setzt und auch erklärt, wieso sie in ihrem Jeep kaum den Berg hochgekommen sind.

Wie man sieht, setzten die Gegner auf eine sehr umweltfreundlich Art der Fortbewegung. Löblich in Zeiten der Klimakatastrophe. Und sie sind da auch in guter Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s